Entdecke den Naturpark Gantrisch!


Der Regionale Naturpark Gantrisch umfasst 18 Berner Gemeinden, eine Freiburger Gemeinde und liegt am Rand der urbanen Agglomerationen Bern, Freiburg und Thun. Im Naturpark Gantrisch gibt es eine grosse Anzahl kulturhistorisch besonders wertvoller Objekte wie die Schlösser im Gürbetal, die Bäder im Gurnigelgebiet (alte Bäderkultur), der Jakobsweg mit dem Kloster Rüeggisberg oder die Brücken im Sense- und Schwarzwassergebiet.  

Innert kürzester Zeit erreicht man endlose Wälder, ursprüngliche Wiesen und tiefe Canyons: Hier lassen sich wilde Tiere beobachten, Mutproben bestehen, regionale Spezialitäten geniessen und atemberaubende Aussichten geniessen. Auf Wanderungen oder Velotouren kann man das Gebiet am besten Entdecken, wie zum Beispiel auf dem Panoramaweg, dem Gürbetaler Höhenweg, dem Naturerlebnispfad Grasburg, in der Urlandschaft Brecca oder der beindruckenden Schwarzwasserschlucht.      

Deine Wanderung im Naturpark Gantrisch

Der neue Gäggersteg (eingeweiht im Juni 2020) ist ein einzigartiger Holzsteg mitten durch die Bäume im Waldreservat an der Pfyffe. Erbaut wurde er unter Leitung der ARGE Gäggersteg und in Zusammenarbeit mit fünf Holzbaufirmen aus Naturpark-Gemeinden, 48 lernenden Zimmerleuten, Burgergemeinden und weiteren Beteiligten. Das Holz stammt zu 100% aus der Region. Der Weg führt bis zu 8 Meter hoch über das Sturmholz mit seinen wuchtigen Wurzeltellern und lässt den Besuchenden die natürliche Wiederbewaldung im Reservat hautnah miterleben. Das Totholz bietet vielen Lebensformen eine wertvolle Existenzgrundlage und trägt zur Förderung der Biodiversität bei. Dabei geniesst man auch eine legendäre Aussicht auf die Gantrischkette. Auf dem dazugehörigen Familienweg kann viel über den Wald und seine Funktionen gelernt werden. 

parallax

STARTE DEIN KÄSEABENTEUER

Einfach, bequem und immer wieder überraschend.Schweizer Käse Genuss für zu Hause.

KÄSEBOXEN ENTDECKEN